Das war eudim im Jahr 2019

Liebe Freundinnen, liebe Freunde, liebe Projektpartner und Unterstützer,

2019 war ein besonderes Jahr. Wir haben unser 30jähriges Jubiläum gefeiert. Wir haben das mit einer Benefiz-Veranstaltung für die Burundi-Kids, unserem
Projekt des Jahres 2019, getan. Im Verlauf der Veranstaltung passierte
ein schreckliches Unglück, bei dem zwei Fallschirmspringer ihr Leben verloren. Uns alle hat das tief erschüttert und Fragen aufkommen lassen, warum das bei diesem Ereignis geschehen musste. Danken möchten wir allen, die an uns gedacht haben und vor allem an die Familien der Verunglückten. Spontan gingen Solidaritäts-Spenden für die Burundi Kids ein. Auch dafür ganz herzlichen Dank! 2019 war trotz allem auch ein erfolgreiches
Jahr. Knapp € 45.000 € konnten wir an acht Projekte ausschütten. Wir machen mit Ihrer Hilfe und Unterstützung
gerne weiter und gehen „von guten Mächten wunderbar geborgen“ ins Jahr 2020.
Herzlich grüßt im Namen des eudim-Teams
Ihr
Günter Mahler,
Vorstandsvorsitzender

Ein Mitarbeiter von Pro Uganda passt eine von inzwischen hunderten von Prothesen an.

Das neue Projekt des Jahres 2020: Pro Uganda – Prothesen für ein neues Leben

Zu unserer Herbst-Tagung 2019 trafen wir uns in Bad Homburg. Dort lernten wir Mitarbeiter von Pro Uganda kennen, die wir gefördert hatten. Was uns Daniel Marx und der Initiator von Pro Uganda, der Orthopädietechniker und Berufsschullehrer Carsten Schulz vorgestellt haben, war einfach nur atemberaubend. Es sprengt den Rahmen dieses Berichts, dies im Einzelnen
zu beschreiben. In wenigen Jahren schufen viele ehrenamtliche MitarbeiterInnen eine Orthopädie-Werkstatt, ein Patientengebäude und mehr, um unglaublich viele Amputierte, Minenopfer und andere Gehandicapte im Bereich Orthopädie und Prothetik zu versorgen.

Auf der Homepage wird das alles ganz wunderbar dargestellt. Das müssen Sie unbedingt sehen: PRO UGANDA

Projektförderungen 2019:

Im Frühjahr 2019 konnten wir Pro Uganda mit € 7.000 unterstützen.

Das Bienen-Projekts „Imme“ bekam € 3.000 für die Ausbildung einer Imkerin
und die Erstausstattung einer Imkerin in Ghana.

Die Flüchtlingsinitiative „Give something back to Berlin“ erhielt € 2.000 für die Anmietung eines Therapieraums.

„Flüchtlinge und Migranten“ aus Hanau erhielt € 1.340 für Schulungsarbeit und die Durchführung eines Fußball-Turniers.

P.L.E.A. e.V. erhielt € 6.000 für eine Getreidemühle in Mali.

Support International bekam für Urban Farming for Children € 5.000 für
eine Einfriedung ihres großen Gartens in Uganda. Dort bauen Aids-Waisen
und andere Kinder und Jugendliche im Kinderheim „Meeting Point“ ihr Gemüse selbst an.

In Jordanien erhalten Flüchtlingskinder aus Syrien, dem Irak und anderen
Ländern eine Traumatherapie durch einen erfahren Trauma-Therapeuten
aus Deutschland und seinem Team. eudim konnte mit € 5.605,20 helfen.

„Help a Child“ half einem Kinderheim in Haiti, das immer wieder Strom-Versorgungsprobleme hat, beim Bau einer PV-Anlage mit € 15.000.

2019: € 44.945,20 für Projektförderungen. Förderung in 30 Jahren: € 1,570.420,12 in 330 Projekten. Stiftungskapital: € 370.000 vorwiegend in Fair-World-Fonds angelegt.

Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern im Namen der Menschen, denen wir durch die geförderten Projekte neue Hoffnung und neue Lebensperspektiven vermitteln konnten. Gerne können Sie Ihren Freundinnen und Freunden von eudim erzählen und Ihnen Flyer oder Rundbriefe weitergeben, die wir Ihnen auf Anfrage gerne zusenden: Einfach eine Mail schicken an: info@eudim.de Auch im Jahr 2020 freuen wir uns auf neue
Projektpartner und auf Ihre Unterstützung. Wir wünschen Ihnen ein gesundes und gesegnetes neues Jahr. Wenn Sie für eudim Werbung machen wollen, können Sie gerne diverse Werbeartikel bei uns anfordern. Stöbern Sie
gerne auf der Homepage, schreiben Sie eine Mail oder rufen sie an.

v.l.n.r. Monika Müller-Roth (stellvertretende Vorsitzende Stiftungsrat), Marlies Primke, Carsten Schulz (Pro Uganda) Karlheinz Roth, Cornelia Mahler (Stiftungsratvorsitzende), Daniel Marx (Pro Uganda), Sonja Müller, Günter Mahler (Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer), Marieke Wenzelburger, (Vorstand). Es fehlen Christopher Mahler & Bernd Primke vom Stiftungsrat.
Das Bild zeigt die Scheckübergabe für „Pro Uganda“ in Bad Homburg.