Die Menschen kennenzulernen, die hinter den Projekten stehen, ist immer etwas ganz besonderes.

Auf unseren Herbsttagungen versuchen wir deshalb immer eines der Projekten zu besuchen, die wir im vergangenen Jahr unterstützt haben. Nicht selten wird das Projekt zum Projekt des kommenden Jahres ernannt.

Dieses Jahr ist es der Verein burundikids. Da wir aber nicht nach Burundi reisen wollten, haben wir Philipp Ziser nach Reutlingen eingeladen. Sehr eindrucksvoll berichtete er von den Zuständen in Burundi und von der Arbeit der burundikids.

Bei burundischem Eintopf und schwäbischem Wein gab es noch einige interessante Gespräche über die Arbeit von eudim und den burundikids. Es war ein sehr schöner und informativer Abend. Wir sind mal wieder beeindruckt was Menschen auf die Beine stellen können und wie viel Engagement hinter den Projekten steckt, die wir sonst nur auf dem Papier sehen.